Strade Bianche: Alles was du wissen musst 2023

Am Samstag Strade Bianche

Autor Gabor

Ambitionierter Rennradfahrer seit mehr als 45 Jahre. Italien-Fan und Rotwein Trinker. Mein Hobby kann ich jetzt in Rocket Ciclista e Barista, Liestal verwirklichen.

1 Mrz, 2023

Strade Bianche: Schlüssel-Informationen zu der Toscaner Frühjahrsklassiker in 2023

Datum: Samstag, 4. März, 2023 
Start: Siena 
Ziel: Siena 
Totale Strecke: 184 km (man), 136 km (Frauen)
Teilnehmer: 175
Mannschaften: 25
Amtierende Sieger: Tadej Pogačar (UAE Team Emirates), Lotte Kopecky (SD Worx)

Die Strade Bianche erlangte schnell Prestige, als das Männerrennen im Jahr 2007 begann und einige der besten Radfahrer der Welt auf die weißen Straßen der Toskana lockte. Im Jahr 2017 wurde das Eintagesrennen mit dem UCI WorldTour-Status ausgezeichnet und hat sich nun zu einem Muss im Rennkalender vieler Profis entwickelt. Strade Bianche bedeutet “weiße Straßen” und ist ein prägendes Merkmal des Rennens, da ein Drittel der gesamten Strecke aus Schotter besteht. Die Strecke ist in Abschnitte unterteilt, wobei auf 11 Abschnitten die Schotterstraßen der Toskana befahren werden. Die Strecke testet die Fähigkeiten der Fahrer in Bezug auf Fahrradhandhabung und Klettern und beinhaltet nicht nur weiße Straßen, sondern auch steile Anstiege und kurvenreiche Abfahrten über 184 Kilometer.

Fabian Cancellara

Fabian Cancellara ist der einzige Fahrer, der den Rekord hält, das Strade Bianche dreimal in Folge zu gewinnen, und zwar in den Jahren 2008, 2012 und 2016. Der einzige andere Fahrer, der Cancellaras Rekord nahe gekommen ist, ist der polnische Fahrer Michal Kwiatkowski, der das Rennen zweimal in den Jahren 2014 und 2017 gewonnen hat.

Weitere Champions sind Philippe Gilbert, Zdeněk Štybar, Tiesj Benoot, Julian Alaphilippe, Wout van Aert, Mathieu van der Poel und im Jahr 2022 Tadej Pogačar.

Fahrer, die das Rennen dreimal gewonnen haben, haben die Ehre, einen Schotterabschnitt nach sich benannt zu bekommen. Da Cancellara der einzige Fahrer in der Geschichte des Rennens ist, der diese Leistung erbracht hat, ist Abschnitt acht, ein 11,5 km langer Abschnitt in Monte Sante Marie, nach ihm benannt.

Strada Bianche amtierende Sieger - Tadej Pogacar 2022

STRADE BIANCHE DIE MÄNNER MANNSCHAFTEN: 

  • AG2R Citroën Team
  • Alpecin-Deceuninck 
  • Astana Qazaqstan 
  • Bahrain-Victorious 
  • Bora-Hansgrohe 
  • Cofidis 
  • EF Education-EasyPost 
  • Groupama-FDJ 
  • Ineos Grenadiers 
  • Intermarché-Circus-Wanty 
  • Jumbo-Visma
  • Movistar 
  • Soudal Quick-Step 
  • Team Arkéa-Samsic 
  • Team DSM 
  • Jayco Alula 
  • Trek-Segafredo 
  • UAE Team Emirates 
  • Eolo-Kometa Cycling Team
  • Green Project-Bardiani CSF-Faizané
  • Israel Premier Tech 
  • Lotto dtsny 
  • Q36.5 Pro Cycling Team
  • TotalEnergies 
  • Tudor Pro Cycling Team 

STRADE BIANCHE DIE FRAUEN MANNSCHAFTEN: 

  • Canyon//SRAM Racing
  • Team DSM 
  • Israel Premier Tech Roland
  • FDJ-SUEZ
  • Trek-Segafredo 
  • EF Education-TIBCO-SVB 
  • Jayco AlUla 
  • Movistar 
  • Cofidis Women Team
  • Fenix-Deceuninck 
  • CERATIZIT-WNT Pro Cycling
  • Bepink
  • Team SD Worx
  • Liv Raving TeqFind
  • UAE Team ADQ

STRADE BIANCHE 2023 ROUTE (MÄNNER):

Die Männer starten in Siena und fahren auf der 184 km langen Strecke mit anspruchsvollen Anstiegen und 63 km Schotterstrassen. Nach den ersten 18 km auf welligem Terrain erreichen sie den ersten Schotterabschnitt. Mit nur 2,1 km Länge und einem leichten Gefälle bietet dieser Abschnitt den Fahrern einen sanften Einstieg in das Rennen. Die eigentliche Herausforderung beginnt nur wenige Kilometer später im zweiten Abschnitt, der aus einem kurzen Abstieg und einem langen Anstieg mit einer durchschnittlichen Steigung von 10 % besteht. Ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt.

Das Peloton wird dann durch Radi fahren, wo sie Abschnitt drei (4,4 km) und vier (5,5 km) erreichen werden. Abschnitt vier, genannt La Piana, ist einer der klassischen Schotterabschnitte des Rennens und war in jeder Ausgabe des Strade Bianche seit der ersten Ausgabe enthalten. Dies führt die Fahrer nach Buonconvento, wo sie den zweiten Anstieg des Tages erreichen werden – Montalcino – ein 4 km langer Anstieg mit einer durchschnittlichen Steigung von 5 %. Über den Montalcino hinweg führt die Strecke das Peloton nach Torrenieri, wo Abschnitt fünf (11,9 km) und sechs (8 km) Schotter auf die Fahrer warten. Mit nur 1 km Strasse zwischen den beiden anspruchsvollen Schotterabschnitten wird das Rennen hier wirklich spannend.

Die Strecke erreicht dann Monteroni d’Abria und markiert den Beginn von Abschnitt sieben. Der 9,5 km lange Schotterabschnitt ist ein langer, auf und ab führender Abschnitt, der mit einem kurvigen Anstieg endet, bevor die Fahrer wieder auf den Asphalt treffen. Eine kurze Abfahrt auf der Strasse bringt die Fahrer zur Basis des Monte Sante Marie-Anstiegs und dem Beginn von Abschnitt acht (11,5 km) – dem wohl anspruchsvollsten Schotterabschnitt des Rennens.

Eine wellige Fahrt auf dem Asphalt bringt das Peloton zum kürzesten Schotterabschnitt mit nur 800 m Länge. Obwohl es der kürzeste Abschnitt ist, ist er keineswegs der einfachste und bietet den Fahrern eine zweistellige Steigungsrampen, bevor sie in Vico d’Arbia wieder auf den Asphalt zurückkehren und durch Pieve a Bozzone fahren. Von dort aus dauert es nicht mehr lange, bis der vorletzte Schotterabschnitt des Tages auf das Peloton wartet. Die Strada di Colle Pinzuto ist 2,4 km lang und wird müde Beine testen, da sie mit einer 15 % Steigungsrampen beginnt und bis zum Ende stetig ansteigt. Während Haarnadelkurven den Anstieg erleichtern, wird loser Schotter die Fahrfähigkeiten der Fahrer testen.

Nur noch 18 km und ein Schotterabschnitt stehen zwischen den Fahrern und der Ziellinie, aber Le Tolfe erfordert Konzentration und Geschicklichkeit, da der 1,1 km lange Abschnitt mit einer 18 % Steigungsrampen beginnt. Zurück auf glattem Boden winden sich die meisten der letzten Kilometer bergab nach Siena.

Erst im letzten Kilometer steigt die Strecke wieder an und die Fahrer werden mit einem 16 % Steigungsanstieg auf grossen, groben Steinplatten in die Stadt zurück begrüsst. Der ikonische Via Santa Caterina-Anstieg ist die letzte Hürde vor dem flachen Ziel auf der Piazza del Campo.

Strada Bianche - Frühjarsklassiker aus der Toscana

Strade Bianche der Frauen

Die Strade Bianche Donne wurde erstmals im Jahr 2015 ausgetragen und ist seit 2016 das Eröffnungsrennen des Women’s WorldTour-Kalenders, abgesehen vom diesjährigen Jahr, als das Santos Tour Down Under das Eröffnungsrennen wurde. Das Rennen hat eine Gesamtlänge von 136 km und enthält ebenfalls acht oder neun Abschnitte mit Schotterstrassen und sechs Anstiege, einschliesslich des 16%igen Anstiegs auf der Via Santa Caterina zum Ziel. Obwohl das Rennen kürzer ist als das Männerrennen, ist es genauso anspruchsvoll.

Lizzie Armitstead aus Grossbritannien gewann das erste Strade Bianche Donne im Jahr 2016, als sie das Regenbogentrikot als Weltmeisterin trug. Im Jahr darauf gewann Elisa Longo Borghini das Rennen und wurde damit die erste Italienerin, die sowohl das Männer- als auch das Frauenrennen der Strade Bianche gewann.

Weitere Strade Bianche Donne-Champions sind Anna van der Breggen, Annemiek van Vleuten, Chantel van den Broek-Blaak und zuletzt im Jahr 2022 Lotte Kopecky. Van Vleuten ist die einzige Fahrerin, die den Titel zweimal gewonnen hat, im Jahr 2019 und 2020.

Die Route 2023

Viele der Schotterabschnitte auf der Strecke der Männer werden auch von den Frauen genutzt, aber ist die Strecke der Frauen mit 136 km etwas kürzer, enthält jedoch immer noch anspruchsvolle Anstiege und technische Abfahrten. Die Frauen starten in Siena und fahren 18 km aus der Stadt heraus, bis sie ihren ersten Schotterabschnitt des Tages erreichen. Der 2,1 km lange Abschnitt auf Schotterstrassen begrüsst die Fahrerinnen auf den weissen Strassen der Toskana.

Es dauert nicht lange bis zur ersten echten Herausforderung des Tages, einem 5,8 km langen Schotteraufstieg nach Ville di Corsano. Die Strecke führt das Peloton dann durch Radi, wo sie die Abschnitte drei (4,4 km) und vier (5,5 km) des Schotters bewältigen müssen. Nach Abschnitt vier zurück auf dem Asphalt sollten die Fahrerinnen problemlos nach Monteroni d’Arbia fahren, wo Abschnitt fünf beginnt. Der 9,5 km lange Schotterabschnitt in der Mitte von Crete Senesi ist ein langer Abschnitt, der durch seine Höhen und Tiefen definiert ist, mit einem letzten Anstieg am Ende, bevor die Räder wieder auf den Asphalt treffen.

Es wird wieder sehr spannend!

Es sind fast 40 km, bevor das Peloton den nächsten Schotterabschnitt erreicht. Abschnitt sechs ist nur 800 m lang, aber ein anspruchsvoller zweistelliger Anstieg nach Vico d’Arbia, wo sie wieder auf die Strasse zurückkehren und nach Pieve a Bozzone fahren.

Näher am Ende der Strecke ist der vorletzte Abschnitt in Richtung Colle Pinzuto 2,4 km lang und hat eine Steigung von bis zu 15 %. Abschnitt acht, der letzte Schotterabschnitt des Tages, ist nur 1,1 km lang, bietet jedoch eine Reihe von anspruchsvollen Abfahrten und Anstiegen, die das Peloton der Frauen zum letzten Kilometer des Rennens führen.

Der letzte Kilometer für die Frauen ist derselbe wie für die Männer. Sie fahren unter dem Fontebranda-Tor hindurch und setzen das Rennen auf den Spielfeldern von Siena fort. Sie fahren die berühmte Strasse Via Santa Caterina hinauf und steigen weiter auf, bis sie 30 m vor der Ziellinie sind, wo die Strecke abfällt, bevor sie sich wieder abflacht.

WO MAN STRADE BIANCHE 2023 ANSEHEN KANN

Die Übertragung sowohl des Männer- als auch des Frauenrennens der Strade Bianche wird live auf GCN+ und Discovery+ für Zuschauer aus dem Vereinigten Königreich und Europa gestreamt. Eurosport wird auch live über die Rennen berichten und Highlight-Videos für diejenigen veröffentlichen, die das gesamte Rennen nicht live verfolgen können.

Quelle: Rouleur Magazin

Das könnte dir auch gefallen…

7 Gründe, warum Du mit Indoor-Radfahren beginnen solltest

7 Gründe, warum Du mit Indoor-Radfahren beginnen solltest

Entdecke die faszinierende Welt des Indoor-Radfahrens mit unserem umfassenden Artikel. Wir beleuchten sieben überzeugende Gründe, warum Du mit dem Rollentraining beginnen solltest. Von der Kosteneffizienz über die Überwindung von Langeweile bis hin zur Sicherheit und Flexibilität!

Derny Rennen – Valentigney

Fantastisch und VerrücktEin Radrennen ohne gleichen. Durch ein glücklichen Zufall bin ich am 07. Mai 2023 in...

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner